Dermatologie ist meist empfohlene Berliner Klinik für stationäre Therapie von Hautkrebs, Psoriasis und Dekubitus

Urkundenüberreichung (v.l.n.r.): Tagesspiegel Chefredakteur Ingo Bach überreicht dem geschäftsführenden Direktor der Klinik Professor Torsten Zuberbier die drei Urkunden: „Beste Empfehlung“. © Charité

März 2016:

Im Rahmen einer Befragung von rund 3.000 niedergelassenen Berliner Ärzten durch den Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin ist die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité für die stationäre Therapie von Hautkrebs, Psoriasis (Schuppenflechte) und Dekubitus (chronische Wunden) am häufigsten empfohlen worden.

Mit der besten Empfehlung in gleich drei Bereichen im Magazin "Tagesspiegel Kliniken 2016" ist die Dermatologie der Charité in der Hauptstadt Spitzenreiter bei der Behandlung von Hauterkrankungen.

 

zurück zu Aktuelles