Kinderdermatologische Hochschulambulanz

Die Kinderdermatologische Hochschulambulanz der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin betreut Säuglinge, Kinder und Jugendliche von der Geburt bis 17 Jahren.

Sie befinden sich hier:

Kinderdermatologische Hochschulambulanz Charité – Universitätsmedizin Berlin

Die Kinderdermatologische Hochschulambulanz der CharitéUniversitätsmedizin Berlin unter Leitung von Frau Prof. Dr. med. Ulrike Blume-Peytavi und Frau Prof. Dr. med. Annika Vogt betreut Säuglinge, Kinder und Jugendliche von der Geburt bis 17 Jahren.

Die Kinderdermatologie umfasst das gesamte Spektrum von Hauterkrankungen, darunter chronisch entzündliche Hauterkrankungen, blasenbildende Dermatosen, Kollagenosen, Verhornungsstörungen, angeborene Fehlbildungen und syndromale Erkrankungsbilder. Die Ärztinnen und Ärzte bemühen sich individualisierte Diagnostik- und Therapiepläne zu erstellen und gemeinsam mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen umzusetzen. 

Kinderdermatologische Sprechstunde

Die Kinderdermatologie der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie betreut schwerpunktmäßig Kinder mit Hauterkrankungen, welche von Pädiatern und Dermatologen mit der Bitte um Unterstützung bei Diagnosestellung und für Therapieempfehlungen überwiesen werden. Mehrmals wöchentlich werden Sprechstunden mit unterschiedlichen Schwerpunkten für Patientinnen und Patienten bis zum 17. Lebensjahr angeboten.

Schwerpunkte

Autoimmunerkrankungen

  • Alopecia areata
  • Sklerodermie
  • Lupus erythematodes
  • Blasenbildende Hauterkrankungen

Seltene erbliche bedingte Hautkrankheiten

  • genetisch bedingte Haarerkrankungen
  • Ichthyosen
  • Epidermolysis bullosa
  • V.a. Immundefekte
  • Nävoide Fehlbildungen
  • angeborene Fehlbildungen und syndromale Erkrankungsbilder

Verdacht auf Tumorerkrankungen

  • Hauttumoren
  • Langerhanszell-Histiozytose

Sonstige schwer verlaufende chronisch entzündliche Hauterkrankungen

  • Psoriasis
  • Graf-versus-Host-Disease
  • Lichen planus
  • Lichen sclerosus
  • Pityriasis lichenoides

Die kinderdermatologische Ambulanz ist spezialisiert darauf, Haut- und Kinderärzten beim Stellen seltener Diagnosen und bei der Durchführungen komplexer Therapien zu unterstützen. Diagnostik- und Therapiepläne werden mit Bemühen individualisiert erstellt und gemeinsam mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen umgesetzt.

Patientinnen und Patienten unter oder nach Chemotherapien, mit Graft-versus-Host-Disease oder Immundefektsyndromen, werden zudem Beratungen und dermatologische Nachsorgen in enger Kooperation mit den Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin, Charité-Campus Virchow-Klinikum angeboten.

Forschung

Unter der Aufsicht der Kinderdermatologen werden am Clinical Research Center for Hair and Skin Science neben neuen Therapieverfahren für Psoriasis (Schuppenflechte), Acne oder Haarerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen bis 17Jahren, auch allgemeine präventive Pflegekonzepte für Kleinkinder und Neugeborene überprüft. Hierzu werden regelmäßig freiwillige Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer mit spezifizierten Krankheitsbildern oder Vorprägungen gesucht.